Brompton Story

Das Unternehmen Brompton Bicycles wurde von Andrew Ritchie 1981 in West London, England gegründet. Er hatte Mitte der 1970er Jahre mit finanzieller Starthilfe von 10 Freunden den ersten Prototypen eines faltbaren Fahrrads entwickelt, nachdem er eine Konstruktion eines Faltrades der Firma Bickerton gesehen hatte und deren Design für verbesserungswürdig hielt.

Diese und weitere Prototypen baute Ritchie in seinem Schlafzimmer in South Kensington. Von dort aus blickte er auf das Brompton Oratory, das zum Namensgeber seines Unternehmens wurde. Gleichzeitig wird die U-Bahn-Station „Brompton Road“, die ganz in der Nähe des ehemaligen Wohnorts von Andrew Ritchie liegt, auch häufig mit dem Namen Brompton in Verbindung gebracht.

Die Brompton Falträder werden in verschiedenen Varianten von Hand in der Londoner Fabrik produziert, so dass auf individuelle Kundenwünsche eingegangen werden kann. Dabei spielt der Lötvorgang eine wichtige Rolle, der die Stabilität eines Brompton garantiert. Brompton Räder sind insbesondere für den dreistufigen Klappvorgang sowie für ihre relativ kompakte Bauweise und Robustheit international bekannt. In der Zwischenzeit ist Brompton der größte Fahrradhersteller Großbritanniens.

Das Brompton erhielt mehrere Preise, darunter 1987 den begehrten Cyclex Best Product Award und im Jahr 2005 den Queens Award for Export Achievement. Brompton Falträder werden besonders als Stadträder beworben, weil sie zusammengeklappt in U-Bahn, S-Bahn, ICE oder ins Restaurant mitgenommen werden können. Sie eignen sich jedoch auch für längere Touren und Radrennen.

Wenn Sie sich von den vielseitigen Eigenschaften eines Brompton Faltrades selbst überzeugen möchten, nutzen Sie unsere Flotte an Brompton Leihrädern. Der Mietpreis wird beim Kauf eines Rades zu 100% erstattet. Zur Terminvereinbarung senden Sie uns bitte eine E-Mail an mail(at)theurbanmobilitystore.com